BOWENTHERAPIE oder BOWTECH® – Originalmethode nach Tom Bowen

Die BowenTherapie wurde durch den Australier Tom Bowen (1916 – 1982) in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt.
Er war ein sehr heilbegabter und intuitiv arbeitender Mensch und wusste immer, was ein aus dem Gleichgewicht geratener Mensch brauchte, um wieder Anschluss an die körpereigenen, heilenden Kräfte zu bekommen.
So hat er mit der BowenTherapie im Laufe seines Lebens eine eigene, wirkungsvolle und effektive manuelle Therapie begründet, die inzwischen auf der ganzen Welt gelehrt und erfolgreich praktiziert wird.
Während der ganzen Behandlung werden an bestimmten Stellen des Organismus gezielte, sanfte Impulse gegeben, die in den darauffolgenden 2-5 minütigen Ruhepausen ihre Wirkung entfalten können.
Diese Impulse finden im Bindegewebe, an Faszien, die die gesamte Muskulatur umhüllen, und an Bändern und Sehnen statt.
Innerhalb eines Behandlungszyklus wird immer der ganze Organismus behandelt, nie nur derjenige Bereich, an dem die Beschwerden ein mangelndes Vermögen an Ausgleich zwischen Spannung und Entspannung signalisieren.
Die BowenTherapie verhilft dem Organismus zu allgemeiner Entspannung, Schmerzlinderung bei Beschwerden des Bewegungsapparates, Mehrdurchblutung, einem verbesserten Lymphfluss, gesteigerter Nervenleitfähigkeit, Verbesserungen bei chronischen Erkrankungen, psychischer Aufhellung bis hin zu Leistungssteigerung nach Erschöpfung.
So dient diese ganzheitliche Therapie dem Menschen, wieder Zugriff auf sein eigenes Kräftepotential zu bekommen, sodass die oft einseitigen Anforderungen im Leben wieder ausgeglichen werden können. Auf diese Weise schafft der Organismus in jedem Moment das labile Gleichgewicht der Polaren Kräfte wieder herzustellen – dies ist Gesundheit!

Download:
BowenTherapie aus anthroposophischer Sicht – eine Ausführung der anthroposophischen Ärztin Kathrin Studer-Senn